Pixlr

Online-Fotoeditor: Kostenlos Bilder bearbeiten im Browser

Pixlr lädt einen Bildeditor im Stil von Photoshop im Internetbrowser. Die kostenlose Web App bietet Ebenen, Pinsel und Auswahlwerkzeuge. Ganze Beschreibung lesen

Vorteile

  • bearbeitet Bilder direkt im Browser
  • flüssige Bedienung auch bei großen Bildern
  • große Anzahl an Effekten

Nachteile

  • beeinhaltet nur wenige Schriftarten
  • nur wenige Arbeitsschritte können rückgängig gemacht werden

Ausgezeichnet
9

Pixlr lädt einen Bildeditor im Stil von Photoshop im Internetbrowser. Die kostenlose Web App bietet Ebenen, Pinsel und Auswahlwerkzeuge.

Pixlr arbeitet mit Bildern von der Festplatte, aus dem Internet oder von Online-Gallerien wie bei Facebook, Picasa oder Flickr. Alternativ gibt man eine gewünschte Auflösung an und beginnt mit einer leeren Arbeitsfläche.

Auf den ersten Blick erinnert Pixlr an eine vereinfachte Version von Photoshop. Auf der linken Bildschirmhälfte findet man typische Funktionen wie Pinsel, Auswahlwerkzeug und Fülleimer. Per Tastenkürzel wechselt man zwischen Werkzeugen.

Eine Ebenen-Ansicht hilft bei komplexen Arbeitsschritten mit überlappenden Bildelementen und Masken. Mit einer großen Auswahl an Filtern verleiht man dem Bild ein künstlerisches oder abstraktes Aussehen. Pixlr setzt alle Aufgaben in Echtzeit um. Das fertige Werk speichert man lokal auf dem PC oder auf dem Server des Anbieters.

Fazit Für ein kostenloses, Browser-basiertes Programm überrascht Pixlr mit professionellen Werkzeugen. Die übersichtliche Oberfläche macht es Einsteigern leicht ohne Design-Profis abzuschrecken. Viele der eingebauten Effekte können mit den Originalen aus Adobe Photoshop mithalten. Allerdings kann man nur wenige Arbeitsschritte rückgängig machen. Außerdem unterstützt Pixlr nicht viele Text-Schriftarten.

Pixlr

Starten

Pixlr